Der Sommer hatte es in sich. Das merkt man auch den Pflanzen und ganz besonders den Bäumen an. Insbesondere an unseren Bäumen an der Straße und am Fußweg „Am Wiedenhof“ finden sich in den Eichen zahlreiches Totholz.

Aber nicht nur wegen dem Totholz ist eine Entastung sinnvoll. Gerade wenn die Äste wie bei unserer Hofeiche, immer größer und dicker und dicker werden, wiegt das Gewicht auf den waagerechten Ästen immer stärker. Dadurch werden die Äste bruchgefährdet. Das ist nicht nur am Fußweg ein Risiko für Fußgänger und Radfahrer, sondern auch durch die Bäume an der Lüllauer Dorfstraße können solche Äste zur Gefahr im Straßenverkehr werden. Bei uns ist gerade so ein Fall eingetreten, glücklicherweise allerdings nur im südlichen Bereich des Grundstücks, zur Seeve hin. Deshalb werden 22.01 und 22.01 alle Bäume am Grundstücksrand entlastet.

Die Pflege der Baumkronen unterstützt dabei die Entwicklung der einzelnen Bäume, in dem aneinander reibende Äste entfernt werden und Licht für Nachwuchsbäume gegeben wird.